Knapp am Challengersieg vorbei

14 Mai

AIX-EN-PROVENCE – Beim mit 127.000 Euro dotierten ATP-Challenger-Turnier im französischen Aix-en-Provence konnte Deutschlands aktuell bester Doppelspieler Andre Begemann (ATP 72) an der Seite seines französischen Partners Jeremy Chardy ins Finale einziehen. Dort reichten vier Matchbälle leider nicht aus, um den Turniersieg gegen die beiden Niederländer Wesley Koolhof und Maltwe Middelkoop einzufahren. Mit 14:16 ging das Endspiel in einem dramatischen Foto-Finish nach einer Stunde und 25 Minuten zu Ende. „Ich bin natürlich sehr enttäuscht, denn genau diese finalen Challenger-Erfolge brauche ich jetzt, um mich wieder dauerhaft auf der ATP-World-Tour zu etablieren. Den einen oder anderen Ball hätten wir im Match-Tiebreak besser spielen können, beim vierten Matchball fehlte allerdings auch das Glück.” Gegner Koohlhof »entschuldigte« sich in der Tat im Rahmen der Siegerehrung für die Abwehr dieses Matchballs: „Ich weiß selbst nicht, wie ich diesen Ball geschlagen habe. Ein reiner Reflex.” Am Ende war der Sieg für die beiden Niederländer nach einem 2:6, 6:4, 16:14 mehr als glücklich.